Lichtenstein Trail am 01.06.2019


4 IGL-Mitglieder waren beim 5. Lichtenstein-Trail am vergangenen Freitag/Samstag am Start zum Halbmarathon. Zudem waren etliche weitere IGL als HelferInnen an diesen Tagen im Einsatz.

Den Anfang machte Andrea ganz mutig als einzige Frau beim Prolog, 1. Down Hill Lauf am Freitag, ca. 3 km abwärts vom Burgstein zur Lichtensteinhalle bei 250 HM in 9:39 Minuten und einzige Frau am Start.

Am Samstag gingen dann Irene, Andrea, Thomas und Peter an den Start zum Halbmarathon.

Bei bestem Wetter (fast schon etwas zu warm) ging es auf eine phantastische Runde in wunderschöner Landschaft vom oberen Echaztal ab Lichtensteinhalle in Unterhausen hinauf in Richtung Won und über die Nebelhöhle wieder hinunter ins Reißenbachtal, um gleich wieder über das Sportgelände in Oberhausen hinauf zum Gießstein zu gelangen. Dort ging es wellig und zumeist am Albtrauf entlang bei schöner Aussicht auf die Traifelbergfelsen hinüber zum Schloß Lichtenstein.
Von dort ging es auf abenteuerlichen Steigen hinunter zum Tobel und wieder hinauf zum Traifelberg und weiter über die Traifelbergfelsen Richtung Holzelfingen und auf Höhe Burgstein hinunter ins Tal zum Ziel an der Lichtensteinhalle.
Auf Grund von Baumfällungen war diesmal die HM-Strecke 23,7 km bei 1080 HM.

Fazit: einen Trail-Lauf mitzumachen ist eine phantastische Bereichung für Läufer, die bisher nur die Bahn oder die Straße kennenlernten.


die IGL vor dem Start zum 5. Lichtenstein-Trail
Andrea und Irene
Irene, Thomas und Andrea am Start