Die sportliche Truppe bei der Schneeschuhtour

Schneeschuhtour der IGL am 06.01.2019

Nachdem es lange unklar war, ob die traditionelle Schneeschuhtour am 3 Königstag überhaupt stattfinden kann, setzte 2 Tage vorher doch noch gerade rechtzeitig der Schneefall ein. Aber anstatt wie geplant in den Nordschwarzwald, wurde angesichts der Wetterbedingungen kurzfristig umdisponiert und die Fahrt ging direkt vor die Haustür auf den Sternberg im Biosphärengebiet.

Mit 22 IGLs und den beiden Guides Nicola und Joachim startete die Tour um 9:00 Uhr am Sportplatz in Gomadingen. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm ging es zur Eingewöhnung an die Schneeschuhe erstmal flach in Richtung Wolfstal.
Durch den Schneefall war die Sicht zwar etwas eingeschränkt, andererseits sorgte der Schnee für eine wunderschöne und fast unberührte Winterlandschaft. Hin und wieder wurde die Stille unterbrochen durch das Geräusch umstürzender Bäume und herabkrachender Äste, die der Last des Neuschnees nicht mehr standhalten konnten. Dadurch war natürlich erhöhte Vorsicht angesagt und den direkten Weg durch den Wald möglichst zu meiden und eher das offene Feld zu suchen. Nach einer größeren Schleife um den Sternberg herum ging es über das Braikestal hoch zur Albvereinshütte auf den Gipfel. Da diese an diesem Tag leider geschlossen war, wurde die Rast vor die Hütte verlegt. Nach der Stärkung führte der Weg dann wieder hangabwärts zurück in Richtung Ausgangspunkt.

Eine tolle und sehr abwechslungsreiche Tour. Und obwohl so nah an Reutlingen, gab es einige Teilnehmer, die den Weg auf den Sternberg zum ersten Mal gefunden hatten.